Fußballtaktik für Junior-Mannschaften

On 24. Januar 2012, in Fußballtaktik, by admin

Welche Fußballtaktiken sind besonders für Kinder und Juniormannschaften geeignet? Kinder und Jugendliche müssen im Bereich der Fußballtaktiken generell anders unterrichtet werden als Erwachsene. Insbesondere bei Kindern geht es auch weniger um durchdachte Spielzüge – vielmehr soll der Spaß an der Bewegung und die Freude am Sport vermittelt werden.

Nichtsdestotrotz gibt es besondere Spielzüge für die Kleinen. Eine geeignete Fußballtaktik für Kinder ist z.B. die Zoneneinteilung: Das Fußballfeld wird in 9 quadratische Zonen eingeteilt. Man erhält somit, wie im Erwachsenenspiel, eine Abwehrzone, ein Mittelfeld und eine Angriffszone. Diese sind durch die Quadrate in links, Mitte und rechts unterteilt. Somit kann man Kinder effektiv und einfach an die späteren Gegebenheiten des Sportes heranführen, in dem man z.B. Pässe quer durch diese Zonen spielen lässt. Bei den besonders kleinen Kindern wird diese Variante natürlich nicht im Großfeld, sondern nur im Kleinfeld gespielt.

Eine weitere Fußballtaktik für Kinder ist die, dass es keine Taktik gibt. Was merkwürdig klingt, macht durchaus Sinn. Man lässt die Kinder schlicht ohne Taktik dem Ball hinter Herlaufen. Mit ziemlicher Sicherheit wird sich eines der Kinder irgendwann denken, es wäre sinnvoller an einem Ort zu warten, bis der Ball in Reichweite ist. Mit der Zeit sehen die anderen Kinder, dass diese Taktik durchaus zum Erfolg führen kann. So entwickeln Kindern ganz ohne Trainer eine Taktik. Auch kann man den Kleinen so leichter in eine Position in der Mannschaft einteilen. Generell ist zu beachten, Kinder nicht mit zu schwierigen Taktiken zu überfordern. Spaß am Spiel sollte immer im Vordergrund stehen.

Bildquelle: bobrpics @ flickr

Comments are closed.