Real Madrid taktische Analyse

Die Fußballtaktik von Real Madrid ist ein 4-2-3-1, in dem die linke Seite die offensive Paarung bildet. Auf der linken Seite agieren oftmals Marcelo und C.Ronaldo, welche sich bei Ballbesitz direkt zum gegnerischen Tor orientieren. Auf der rechten Seite, wo oftmals Arbeola die Position des rechten Verteidigers bekleidet ist ein wenig defensiver ausgerichtet. Bei Ballverlust orientiert sich Arbeola zur Mitte und versucht so die Lücken zu scließen. Mesut Özil spielt in dem System von Morinhou eine sehr große Rolle, er bindet immer mindestens einen Spieler und versucht durch das Ausweichen auf die Flügel in der Mitte Platz für Ronaldo & Co. zu schaffen. Durch die asymmetrisch aufgestellte offensive reicht es für den Gegner nicht sich nur auf Ronaldo zu konzentrieren, da sich in der offensive stets 3-4 Spieler in der Nähe des Strafraumes positionieren. Der größte Schwachpunkt, wenn der so genannt werden darf ist die Defensive, welche sich oft über mangelnde Mithilfe der offensiven Reihen beschwert.

AC Milan taktische Analyse

Bei den Mailändern ist das 4-3-2-1/4-2-3-1 sehr beliebt, da am Besten zu ihrem Spielermaterial passt. Mit Ibrahimovic haben sie an vorderster Front einen großen Stoßstürmer welcher immer mindestens 1-2 Spieler bindet und somit Platz für die restlichen Offensivspieler schaffen kann. Das Mailänder spiel ist sehr zentrallastig, wodurch das Spiel auf den Außen leidet und sie oftmals nur durch Weitschüsse oder Pässe durch die Mitte zu Chancen kommen. Außerdem fehlt im Spiel der Italiener die Dynamik, das Spiel leidet sehr an der defensiven Ausrichtung. Durch die doppelte Absicherung im Mittelfeld fehlt vorne nämlich eine zusätzliche Anspielstation.

FC Chelsea London taktische Analyse

Genauso wie die vorangegangen Teams auch spielt der Champions League Sieger mit einem 4-2-3-1, in dem wie auch beim Ac Mailand ein Stoßstürmer (Didier Drogba) an vorderster Front spielt. Die Doppelsechs sichert hierbei die Abwehr ab, bei Ballgewinn wird sofort über die schnellen Außen versucht nach vorne zu spielen um Chancen zu kreieren. Die Londoner machen nicht gerne das Spiel, lieber reagieren sie im richtigen Moment auf den Gegner.

Bildquelle: Ronnie Macdonald @ flickr

Comments are closed.