Vor bedeutenden Partien wird im Voraus oft darüber diskutiert, in welcher Aufstellung der Trainer seine Mannschaft auf den Platz schicken wird. Dabei geht es neben der Mannschaftstaktik auch darum, wie das Team agieren wird – offensiv oder defensiv. Je nach Ausrichtung des Gegners ist eine andere Gruppentaktik von Nöten. Zwar stehen dem Coach heutzutage zahlreiche Analysemittel zur Verfügung, um die Spielphilosophie der anderen Mannschaft zu verstehen, jedoch kann er nie zu 100% darauf vertrauen. Doch wie entscheidet ein Trainer nun über die Taktik seiner Mannschaft? Dies ist abhängig von mehreren Faktoren.

Die Taktik als Ergebnis zahlreicher Parameter

Zunächst muss der Trainer feststellen, welche Stärken und Schwächen sein Team hat und welche Spieler gut miteinander zusammenspielen können. Daraus lässt sich bereits eine globale Mannschaftstaktik planen, sprich die Aufstellung, wie das Team auf den Platz läuft. Allerdings muss bedacht werden, wie die Taktik sich in verschiednen Fällen verändern muss. Abhängig vom Spielverlauf (Führung, Rückstand) und Ausfällen (Platzverweise, Verletzungen) darf die Taktik nie ins Wanken geraten. Gleichermaßen muss sich der Trainer über die Stärken und Schwächen des Gegners informieren und eine solche Taktik wählen, welche diese gekonnt berücksichtigt. Doch hier ist auch immer wieder der Knackpunkt – möglicherweise stellt der gegnerische Coach das Team ganz anders auf, wie erwartet, um den anderen zu verwirren. Solche psychologischen Spielchen müssen auch mit in die Taktikplanung fließen.

Continue reading »